14. Nov. 2020 von 10.00 bis 16.00 Uhr
in den kath. Gemeinderaum St. Franziskus
in 72280 Dornstetten, Im Höfle 23.

Eingeladen sind alle zwischen 18 und 55 Jahren,
die einen nahestehenden Menschen verloren haben
Für mitbetroffene Kinder gibt es ein Betreuungsangebot
durch die Mitarbeiter des Kinderhospizdienstes der
Malteser.
Anmeldung:
Kinderhospizdienst der Malteser in Freudenstadt
Tel 07441 – 9150595
Mail: kinderhospiz.freudenstadt@malteser.org
Teilnehmergebühr 15.- €, mit Kindern 20.- €.
Mindestteilnehmerzahl 5, maximal 16 Teilnehmer.
Anmeldeschluss ist der 9. Nov. 2020.

Veranstalter:
Arbeitsgemeinschaft Hospiz im Landkreis FDS

05. November 2020 von 18 bis 21.30 Uhr, Marktplatz 27, 72160 Horb

Letzte Hilfe Kurse vermitteln Basiswissen und Orientierungen sowie einfache Handgriffe. Sterbebegleitung ist keine Wissenschaft, sondern praktizierte Mitmenschlichkeit, die auch in der Familie und der Nachbarschaft möglich ist. Wir möchten Grundwissen an die Hand geben und ermutigen, sich Sterbenden zuzuwenden. Denn Zuwendung ist das, was wir

alle am Ende des Lebens am meisten brauchen.
Kursinhalte des letzte Hilfe Kurs – das kleine 1×1 der Sterbebegleitung. Im Kurs sprechen wir über die Normalität des Sterbens als Teil des Lebens, natürlich werden auch Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht kurz angefügt. Wir thematisieren mögliche Beschwerden, die Teil des Sterbeprozesses sein können und wie wir bei der Linderung helfen können. Wir überlegen abschließend gemeinsam, wie man Abschied nehmen kann und besprechen unsere Möglichkeiten und Grenzen.

Anmeldung über Kath. Erwachsenenbildung Kreis Freudenstadt, Tel. 07451/623220 oder über info@keb-freudenstadt.de, www.keb-freudenstadt.de , Kosten: 10 €
Kursleitung: Sandra Vieth und Helga Zink

26. November 2020 von 18 bis 21.30 Uhr, Prälat-Dorr-Str. 9, 72184 Eutingen-Weitingen

Letzte Hilfe Kurse vermitteln Basiswissen und Orientierungen sowie einfache Handgriffe. Sterbebegleitung ist keine Wissenschaft, sondern praktizierte Mitmenschlichkeit, die auch in der Familie und der Nachbarschaft möglich ist. Wir möchten Grundwissen an die Hand geben und ermutigen, sich Sterbenden zuzuwenden. Denn Zuwendung ist das, was wir

alle am Ende des Lebens am meisten brauchen.
Kursinhalte des letzte Hilfe Kurs – das kleine 1×1 der Sterbebegleitung. Im Kurs sprechen wir über die Normalität des Sterbens als Teil des Lebens, natürlich werden auch Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht kurz angefügt. Wir thematisieren mögliche Beschwerden, die Teil des Sterbeprozesses sein können und wie wir bei der Linderung helfen können. Wir überlegen abschließend gemeinsam, wie man Abschied nehmen kann und besprechen unsere Möglichkeiten und Grenzen.

Anmeldung über Kath. Erwachsenenbildung Kreis Freudenstadt, Tel. 07451/623220 oder über info@keb-freudenstadt.de, www.keb-freudenstadt.de , Kosten: 10 €
Kursleitung: Sandra Vieth und Helga Zink

15. Januar 2021 von 17 bis 20.30 Uhr, Landhausstr. 4, 72250 Freudenstadt

Letzte Hilfe Kurse vermitteln Basiswissen und Orientierungen sowie einfache Handgriffe. Sterbebegleitung ist keine Wissenschaft, sondern praktizierte Mitmenschlichkeit, die auch in der Familie und der Nachbarschaft möglich ist. Wir möchten Grundwissen an die Hand geben und ermutigen, sich Sterbenden zuzuwenden. Denn Zuwendung ist das, was wir

alle am Ende des Lebens am meisten brauchen.
Kursinhalte des letzte Hilfe Kurs – das kleine 1×1 der Sterbebegleitung. Im Kurs sprechen wir über die Normalität des Sterbens als Teil des Lebens, natürlich werden auch Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht kurz angefügt. Wir thematisieren mögliche Beschwerden, die Teil des Sterbeprozesses sein können und wie wir bei der Linderung helfen können. Wir überlegen abschließend gemeinsam, wie man Abschied nehmen kann und besprechen unsere Möglichkeiten und Grenzen.

Anmeldung über Kreisvolkshochschule Freudenstadt, Tel. 07441/920-1444 oder über fds@vhs-kreisfds.de, www.vhs-kreisfds.de , Kosten: 20 €
Kursleitung: Sandra Vieth und Helga Zink